in der Bundesrepublik Deutschland und Polen
  • Palast der Nationen

  • Тоҷикистон – биҳишти рӯи замин

Welche Unterlagen benötige ich für ein Visum?

Bei der Beantragung eines Visums für Tadschikistan werden folgende Unterlagen benötigt: Ein vollständig ausgefüllter Visumantrag, versehen mit einem gewöhnlichen Passbild; Der Originalreisepass (Dienstpass, Diplomatenpass, Ersatzpass), dessen Gültigkeit mindestens 6 Monate beträgt; Die Kopie der ersten Seite des Reisepasses (die Seite mit dem Lichtbild und Personalangaben); Ein von der Bank oder dem Bankautomat ausgestellter  Einzahlungsbeleg über die beglichenen Visa-Gebühren oder ein entsprechender Scheck oder Ausdruck der Online-Banking; Ein ausreichend frankierter Rückumschlag als Einschreibebrief (ca. 3,50 €), mit eigenhändig geschriebener oder ausgedruckter richtiger Empfängeradresse, wenn Sie das Visum per Post beantragen möchten. Wegen der genauen Höhe der Gebühren erkundigen Sie sich bitte bei der Postfiliale Ihres Wohnorts.

Anmerkungen: Ein Visum für Tadschikistan wird für eine bestimmte Zeitdauer ausgestellt. Daher sollte man beim Ausfüllen des Visumantrags die Ein- und Ausreisedaten exakt angeben. Eine vorzeitige Ankunft im Lande trotz des gültigen Visums verhindert den Grenzübergang und fordert das lange Warten in der Transitzone, Visa-Anträge finden Sie auf unserer Internetseite in verschiedenen Sprachen zum Herunterladen. Füllen Sie bitte den Visumantrag eigenhändig in Blockschrift oder maschinell aus und unterschreiben Sie.  Versehen Sie dem Antrag mit einem Lichtbild. Denjenigen, die sich im Ausland aufhalten und ein Visum auf dem Postweg beantragen, wird empfohlen, deutsche Briefmarken zu verwenden oder die Portokosten zusammen mit Visagebühren zu überweisen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es keine internationalen Briefmarken geschickt werden sollen, da diese Marken in den Filialen der Deutschen Post nicht akzeptiert werden.

Wieviel kostet ein Visum?

Ein Visum wird in der Regel gegen Bearbeitungsgebühren ausgestellt. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Dauer des Aufenthaltes, sowie danach, wie oft man in das Land ein- und ausreist. Hier erfahren Sie, wieviel Ihr gewünschtes Visum kostet. Die Gebühren für das Visum sind auf das Konto des Konsulats zu überweisen. Wenn Sie sich fest entschlossen haben, eine Reise nach Tadschikistanzu unternehmen, dann überweisen Sie den Betrag und schicken Sie die Kopie des Überweisungsbelegs mit. Geben Sie bitte bei der Überweisung unter „Verwendungszweck" folgendes an: Visagebühren (evt. Portokosten) für Hr/Fr. _________(Ihr Nachname und weitere Personen). Bitte beachten Sie, dass Überweisungen aus dem Ausland in der Regel länger dauern und mit zusätzlichen Bankgebühren verbunden sind.  Informieren Sie sich bei Ihrer Bank vor Ort.

BEACHTEN SIE BITTE, DASS DIE BOTSCHAFT AB DEM 01.05.2016 NUR ÜBERWEISUNGEN AUF DAS KONTO DER BOTSCHAFT UND IN AUSNAHMEFÄLLEN BEZAHLUNGEN PER SCHECKS AKZEPTIERT. EINE BEZAHLUNG IN BAR IST NICHT MÖGLICH!

Unsere Bankverbindung lautet:

Inhaber: Botschaft Tadschikistan
Kontonummer: 23 9881 601
BLZ: 100 700 00 
Bank: Deutsche Bank Berlin 
IBAN: DE23 1007 0000 0239 8816 01
BIC (SWIFT): DEUTDEBBXXX

Drop-down Liste zu Visagebühren

Kann ich meinen Visumantrag persönlich abgeben?

Selbstverstänlich kann ein Visumantrag auch persönlich im Konsulat eingereicht werden. Die Konsularabteilung liegt in den Räumlichkeiten der Botschaft Tadschikistan in Perleberger Str. 43, 10559 Berlin. Vereinbraen Sie am besten einen Termin. Telefonische Auskunft erhalten Sie von Montag bis Freitag nur von 14.00 bis 16.00. Die bereits ausgestellten Visa werden Montag bis Freitag vom 09.00 bis 13.00 Uhr ausgehändigt. Für eine persönlische Übergabe der Papiere oder sonstige konsularische Angelegenheiten wird um eine vorherige Terminvereinbarung mit Konsularbeamten erwünscht. Verwenden Sie hierzu das Formular "Terminvergabe". So können Sie uns die Gelegenheit geben, unseren Tag zu planen bzw. Ihre Angelegenheit in unserem Tagesverlauf einzuplanen.    Weiter zur Online-Terminvergabe

GBAO-Sondergenehmigung

Ausländische Staatsangehöroge mit einem gültigen Reisepass und entsprechenden Aufenthaltstiteln dürfen sich innerhalb Tadschikistan freizügig bewegen. Ausnahme machen jedoch die Grenzregionen. Beim Betreten dieser Distrikte ist eine Genehmigung notwendig. Für eine Reise in die Autonome Region Bergbadachschan (auch bezeichnet als GBAO) bedürfen die Ausländer eine sogenannte "Sondergenehmigung für Bergbadachschan". Diese darf zusammen mit dem Visum noch im Konsulat Tadschikistan in Berlin beantragt werden und ist umsonst. Um die Genehmigung zu bekommen, geben Sie im Punkt 21b des Visumsantrags an, dass es ein Aufenthalt in Bergbadachschan bzw. eine Durchreise geplant ist.

Was ist eine OVIR-Anmeldung vor Ort?

Ein mit einem Touristenvisum eingereister Ausländer (bis 30 Tagen-Visum) bedarf keiner Anmeldung/Registrierung bei der Pass- und Visabehörde (Отдел виз и регистрации-ОВИР) des jeweiligen Aufenthaltsort in der Republik Tadschikistan. Für einen Aufenthalt über 30 Tagen mit einem Touristenvisum oder einer anderen Visumskategorie ist eine Anmeldung innerhalb von 72 Stunden bei den OVIR erforderlich. Fragen Sie am Flughafen nach den zuständigen Innenbehörden ihres Aufenthaltsortes. Manche  Hotels, können die Registrierung der ausländischen Touristen übernehmen.  Informationen darüber, ob das Hotel zur Registrierung der ausländischen Bürger zugelassen ist, bekommen Sie in der Rezeption des Hotels.

So sieht ein Visum aus:

Ein "eVisa" beantragen

Online-Terminvergabe

Bankverbindung

Inhaber: Botschaft Tadschikistan
Kontonummer: 23 9881 601
BLZ: 100 700 00 
Bank: Deutsche Bank Berlin 
IBAN: DE23 1007 0000 0239 8816 01
BIC (SWIFT): DEUTDEBBXXX

Unsere Anschrift:

Perleberger Str. 43
D-10559 Berlin
Telefon: +49 30 347930-17
Telefax: +49 30 347930-29
consulat@botschaft-tadschikistan.de