in der Bundesrepublik Deutschland und Polen
  • Die Zukunft lieget in euren Händen...

LOGO e.V vermittelt den tadschikischen Agrarstudenten das Know-how aus Deutschland

Rahmatchudscha ist zusammen mit vielen tadschikischen Studenten nach Deutschland eingereist, um an einem sechsmonatigen Praktikum teilzunehmen. „Früher betrachtete ich das Laub und die Baumrinde lediglich als Brennstoff zum Heizen der Häuser. Heute weiss ich, dass man damit naturschonend viel Geld machen kann“. Er und seine Kommilitonen sind zurzeit in den verschiedenen Bauernhöfen und ökologischen Betrieben Deutschlands tätig, um landwirtschaftliche Innovationen zu lernen. Die Praktikumsstelle ermöglichte für sie der Verein LOGO.e.V.

LOGO e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und unterstützt die berufliche Bildung im ökologischen Landbau. Der Verein wurde 1995 von deutschen Bauern und Agrarexperten gegründet. Heute hat LOGO e.V.  etwa 260 Mitglieder. Die meisten von ihnen sind Bio-Bauern und ehemalige Praktikanten. LOGO e.V. kooperiert mit mehr als 50 Hochschulen und beruflichen Fachschulen mit landwirtschaftlichen Profilen in den meisten GUS-Staaten, darunter auch in Tadschikistan, erklärt Jusuf Amakiev, Koordinator und Partner des Vereins vor Ort.  Leiter des Programms Dr. Hartwig Mennen ist von der Idee sehr begeistert und findet die Motivation  der Praktikanten lobenswert: „Mitarbeiter von LOGO e.V. stellten landwirtschaftliche Wörterbücher für Deutsch-Russisch, Deutsch-Usbekisch und Deutsch-Tadschikisch zusammen und übersetzten Fachliteratur zur artgemäßen Tierhaltung, Direktvermarktung und zum ökologischen Gemüsebau in die jeweiligen Landessprachen.

Mehr…

Auf den landwirtschaftlichen Betrieben leben die Praktikanten meistens bei den Gastfamilien. Die Praktika sind studienfachbezogen und können sehr unterschiedlich sein. Manche verbringen ihr Praktikum im Gartenbau, Gemüsebau und Weinbau, während die anderen sich mit der Beobachtung von Bienen, Rinder und Schafe beschäftigen. Einige Praktikanten backen Brot, brauen Bier oder produzieren Joghurt und Käse“. Die Praktika in Deutschland sind eine besondere Herausforderung. Dies betrifft kulturelle Unterschiede, Deutsch als Fremdsprache, die Arbeitsgeschwindigkeit, die Motivation, religiöse Gebote und anderes mehr. In den sechs bis zwölf Monaten des Praktikums machen die Teilnehmer viele unterschiedliche Erfahrungen, die ihr Leben verändern. Damit können sie ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, sowie ihre fachliche Expertise verbessern. Für ihre Zukunft haben sie deutlich bessere Chancen für Führungspositionen auf dem Arbeitsmarkt und bessere Möglichkeiten in der internationalen Kommunikation. Seine anfangs schlechten Deutschkenntnisse haben sich mittlerweile verbessert. Heute kann ich meiner Gastmutter die tadschikische Bauernregel erklären, sagt Rahmatchudscha. Er wünscht sich, nach der Rückkehr das Studium zu beenden und seinen eigenen Bio-Bauernhof zu gründen. Weitere nützliche Informationen zum Praktikum siehe www.logoev.de

Weniger…

Akademischer Austausch

Das Portal für Austausch zwischen Studenten, Schüler und Auszubildende aus Tadschikistan.

Liebe Studenten, Schüler und Austauschstudenten,

herzlich Willkommen auf das Portal des "Akademischen Austausches" . Hier erfahren Sie über das Studium und die aufregenden Lebensfacetten unserer Studenten, die sich für ein  Vollstudium, Aus- und Weiterbildung in den deutschen Universitäten und Hochschulen entschieden haben. Ganz gleich, ob Sie eine Frage zu ihrem Studium in Deutschland haben, oder dabei sind, Ihr Studienaufenthalt zu verlängern und ungeklärte Fragen haben, dieses Portal ist dafür gedacht, einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch  zu ermöglichen. Lasst Ihr uns und anderen Neustudenten, auch diejenigen, die sich ein Studium in Deutschland durch den Kopf gehen lassen, daran teilhaben.  Wir würden gern Probleme und Schwierigkeiten anhören, welche euch daran hindern, ein erfolgreiches Studium zu absolvieren. Das Leben besteht aber nicht allein aus Studium. Und gerade das Studium, diese "goldene Zeit" wird  erst dann Spass machen, wenn man im Stande ist, sich neben der Theorie auch die Praxis  anzueignen, sich an das Leben des Gastlandes aktiv zu beteiligen, die Kontakte zu seiner Heimat zu pflegen, sich zu einem  Teil der beiden Gesellschaften zu zählen und später die erworbene Kenntnisse und Erfahrungen zum seinem Wohl und zum Wohl der anderen zu nutzen.

Wir werden euch ständig über die Arbeits- und Praktikumsmöglichkeiten in unserer Vertretung, sowie in den anderen Partnerunternehmer benachrichtigen.

Jene Studenten, die sich bei uns angemeldet haben, werden systematisch über die Veranstaltungen und Events der Botschaft benachrichtigt. Diejenige, die das noch nicht gemacht haben, bietet dieses Portal demnächst die Gelegenheit einer Online-Anmeldung an. Diese Anmeldung ist lediglich dafür gedacht um, euch als ein untrennbarer Bestandteil der tadschikischen Gemeinschaft in Deutschland stets über die Ereignisse in der Heimat zu informieren, aber auch euch bei Bedarf entsprechende Betreuung zu ermöglichen.

Wir werden  nach dem Abschluss jedes Studienjahres bzw. Semesters diejenigen Doktoranten, Studenten und Schüler vorstellen, die ihre wissenschaftliche Arbeit, aber auch das Semester erfolgreich absolviert haben. Wir sind gern bereit, bei der Vorstellung ihrer wissenschaftlichen Abhandlungen, Bücher etc. mitzuwirken und ihnen eine entsprechende Bühne für die Präsentation anzubieten.

 

Unsere Anschrift:

Perleberger Str. 43
D-10559 Berlin
Telefon: +49 30 347930-0
Telefax: +49 30 347930-29
info(at)botschaft-tadschikistan.de

Unsere Anschrift:

Perleberger Str. 43
D-10559 Berlin
Telefon: +49 30 347930-0
Telefax: +49 30 347930-29
info(at)botschaft-tadschikistan.de

Nützliche Links:

Online-Terminvergabe